Eine helfende Hand, um Hände zu heilen

Als Dr. Aviva Wolff vom Harvey and Gloria Kaylie Rehabilitation Medical Center in ADI Negev-Nahalat Eran hörte, wurde sie hellhörig: einer ihrer Studenten berichtete über seine Erfahrungen als Freiwilliger in der Ergotherapie-Abteilung der Rehaklinik, und Dr. Wolff war sich gleich sicher, dass die Patienten vor Ort von ihrem Fachwissen als Ergotherapeutin für die Hände profitieren könnten. Dr. Wolff wandte sich an Dr. Shilo Kramer, Leiter der orthopädischen Rehabilitationsabteilung des Kaylie Rehabilitation Medical Center. Nachdem Dr. Wolff Einzelheiten über die wichtige Arbeit des Zentrums bei der Rehabilitation verwundeter Zivilisten und IDF-Soldaten infolge des 7. Oktobers hörte, wusste sie, dass sie sich dem Team anschließen würde. Sie buchte einen Flug nach Israel und machte sich direkt auf den Weg zu ADI Negev-Nahalat Eran, wo sie begann, medizinische Unterstützung auf ihrem Fachgebiet zu leisten.

Dr. Wolff ist eine Ergotherapeutin, Klinikerin und Forscherin mit Spezialgebiet Hand- und Oberarmverletzungen und verfügt über mehr als 20 Jahre Berufserfahrung. Sie erhielt 2016 ihren Doktortitel an der Columbia University für ihre Arbeit über Greifkontrolle bei sich normal entwickelnden Kindern und Kindern mit Zerebralparese. Dr. Wolff arbeitet in der Abteilung für Rehabilitation des Hospital for Special Surgery (New York, USA), wo sie als Research Operations Managerin im Leon Root, MD Motions Analysis Laboratory das klinische Bewegungsanalyseprogramm für die oberen Extremitäten sowie die Biomechanikforschung für Hand und Handgelenk leitet. Darüber hinaus arbeitet Dr. Wolff mit darstellenden Künstlern an der Vorbeugung und Behandlung von leistungebezogenen Verletzungen und fungiert als Fachberaterin an der Juilliard School of Music. Dr. Wolff ist außerdem als Masterstudentenkoordinatorin an der Columbia University tätig.

Im Rahmen ihrer Freiwilligenarbeit im Kaylie Rehabilitation Medical Center behandelt Dr. Wolff ein breites Spektrum ziviler und kriegsbedingter Verletzungen. „Aviva ist eine großartige Ergänzung für unser Team“, kommentierten die Mitarbeiter des Rehabilitationszentrums. „Sie brachte herausragendes Fachwissen mit und ging mit jedem Patienten mit so viel Wärme um. Es ist so herzerwärmend, so viel Mitgefühl für das Wohlergehen der Bewohner der Negev zu sehen.“

Dr. Wolff war tief beeindruckt von der Fachkenntnis und Kompetenz im Zentrum sowie von der Kameradschaft und Freundschaft zwischen Patienten und Personal. „Das Personal ist so professionell, das Krankenhaus ist so schön und alle lächeln und sind immer so dankbar. Es ist ein unglaublicher Ort, um Medizin zu praktizieren. Ich habe mich bei der Behandlung von Patienten nicht mehr so ​​gefühlt, seit ich mein Studium abgeschlossen habe.“

Fachleute aus dem Gesundheitsbereich und verwandten Bereichen, die an einer ehrenamtlichen Tätigkeit bei ADI Negev-Nahalat Eran und dem Kaylie Rehabilitation Medical Center im Rahmen des Emergency Volunteer Project (EVP) interessiert sind, können die Organisation über ihre Website unter folgender Adresse kontaktieren: https://www.evp.org.il/contact.cgi

Helfen Sie uns dabei, ADIs Kindern mehr Grund zum Lachen zu geben

Wir verändern die Leben von schwerbehinderten Kindern in Israel zum Guten - und Sie können das auch tun! Unterstützen Sie eines unserer Projekte, und Sie werden es unseren Kindern ermöglichen, trotz der Schwere ihrer Behinderungen, ein qualitatives und bedeutungsvolles Leben zu führen.