Fahrrad-Aktion „Tour de ADI” geht zum zweiten Mal an den Start durchs niederländische Grün

אנשים עם אופניים מוכנים להתחיל רכיבה מאורגנת People with bicycles ready to begin bicycle tour

Treue Unterstützer aus den Niederlanden trafen sich bereits zur zweiten „Tour de ADI“, einer Fahrradtour, die von ADI und dem niederländischen Zweig der „Christen an der Seite Israels“ zugunsten ADIs Kinder und jungen Erwachsenen mit geistigen und entwicklungsbedingten Behinderungen und komplexen Erkrankungen organisiert wurde .

Die 51-Mann-und-Fraustarke Gruppe startete von der Niederlassung der Christen an der Seite Israels in Nijkerk aus und radelte durch die Landschaft, wobei sie insgesamt 6500 Euro für ein neues adaptives Sitzsystem für ADI Jerusalem gesammelt haben.

Bei der ersten Pause mit Kaffee und Kuchen in einem der wunderschönen Waldgebiete in der Gegend wurden die Teilnehmer mit chassidische Geschichten unterhalten. Von da radelte die Truppe eine Stunde zum McLevi’s, wo sie leckere Falafel schlemmen durften. Nach einer weiteren Stunde und einer kurzen Verschnaufpause kehrten alle etwas müde, aber sehr stolz ins IPC zurück. Zum Abschluss gab es neben Dankesreden auch ein kleines Paket mit einem Souvenir der ADI Boutique, von Hand gefertigt von den ADI-Bewohnern.

Yochanan Zomer, ADIs Leiter für Marketing und Development in Europa und Asien, hat die Teilnehmer über des gesamte 45-Kilometer-Strecke begleitet. .

Helfen Sie uns dabei, ADIs Kindern mehr Grund zum Lachen zu geben

Wir verändern die Leben von schwerbehinderten Kindern in Israel zum Guten - und Sie können das auch tun! Unterstützen Sie eines unserer Projekte, und Sie werden es unseren Kindern ermöglichen, trotz der Schwere ihrer Behinderungen, ein qualitatives und bedeutungsvolles Leben zu führen.