Häufig gestellte Fragen

Run for ADI

A. Der allgemeine Betriebshaushalt für die zwei ADI-Einrichtungen liegt bei ca. 33 Millionen USD. Die israelische Regierung übernimmt 85% dieser Summe, der Rest kommt aus Spenden von wohltätigen Organisationen und privaten Unterstützern.

Diese Summe beinhaltet keine außerordentlichen Bauprojekte, diese werden zu 50% vom israelischen Staat finanziert.

A. Die Versorgung von jedem Kind, das in einer ADI-Enrichtung wohnt, kostet monatlich etwa $4100. Inbegriffen sind medizinische Versorgung, Pflegedienst, Rehabilitation und Therapie, sowie Unterricht, Spezialausrüstung und Geräte, Essen, Kleidung und Hygiene.

Kosten und Pflege für die Kinder, die schwerstbehindert und aufgrund ihres gesundheitlichen Zustandes maximal abhängig sind, beträgt monatlich rund $5000.

A. Jede ADI-Einrichtung arbeitet mit einem lokalen Krankenhaus zusammen. Eine enge Kooperation mit leitenden Angestellten und Kinderspezialisten im Tel HaShomer Krankenhaus (Ramat Gan), Shaare Zedek Medical Center (Jerusalem), Hadassah Ein Karem (Jerusalem), und dem Soroka Medical Center (Beer Sheva) ermöglichen es ADI, den Kindern Pflege auf höchsten Nieveau und mit den innovativsten Methoden zu bieten – ob nun täglich, oder wenn Komplikationen auftreten.

A. Wir ermutigen Eltern und Familien, aktiv am Leben und der Entwicklung der Kinder teilzunehmen. Wir haben keine Besuchszeiten für Familienmitglieder – unsere Türen stehen ihnen 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche offen. Unsere Organisation bietet Beratungsdienste und Unterstützung, und unsere Sozialarbeiter fungieren als Bindeglied zwischen den Familien und dem Personal von ADI. Zudem organisieren wir jedes Jahr zahlreiche familienorientierte Veranstaltungen, bei denen die Eltern und Geschwister die Möglichkeit bekommen, die Gesellschaft der Kinder in einer fröhlichen und unbeschwerten Atmosphäre und einem sicheren Umfeld zu genießen. Ein jährlicher Marsch, Feiertagsfestivitäten und ein Schulausflug zum Jahresende sind nur einige der integrativen Events, zu denen Familien eingeladen sind und ermutigt werden zu kommen.

Mithilfe der modernen Technik wie Skype und dem ehrgeizigen iPad-Projekt bekommen die Kinder von ADI die Möglichkeit, die Kleinigkeiten des Alltags zu teilen und so eine starke Beziehung zu ihren Familien aufzubauen und zu pflegen.

A. Obwohl die Finanzierung durch den israelischen Staat den größten Teil des Betriebsaufwandes von ADI abdeckt, möchten wir bei ADI ein intensiveres Therapiespekturum und eine breiter gefächerte medizinische Versorgung anbieten, als das, was von den diversen staatlichen Gremien finanziert wird. Dies ist vor allem deswegen wichtig, weil unsere Kinder meherer komplexe Behinderungen haben, sowohl physisch als auch geistig, und diese Behinderungen eines umfangreicheren Therapieprogramms bedürfen, als die staatlich normalerweise bestimmten Stunden pro Kind.

ADI bietet ein höheres pro Kopfverhältnis an Pflegern für jedes Kind, damit sie die qualitativ optimale und auch persönliche Zuwendung bekommen, die sie benötigen. Zudem müssen Dinge wie innovative rehabilitative Programme, Ausflüge und individuell angepasste Therapieausstattung aus privaten Spenden finanziert werden.

A. ADI kümmert sich um Kinder mit multiplen Schwerstbehinderungen, die wegen ihrer komplexen physischen und kognitiven Krankheiten Unterstützung bei den grundlegendsten Dingen des Alltags benötigen. Zurzeit betreuen wir innerhalb unseres Netzwerkes über 200 Kinder und junge Erwachsene. Ähnliche Organisation leiten ihre schwierigsten Fälle an ADI weiter.

A. Spenden an ADI können in Israel, Deutschland, den USA, Großbritannien, Kanada, und Holland von der Steuer abgesetzt werden.

ISRAEL – ADI Israel: 58-004-030-1

Deutschland – Freunde von ADI Israel e.V.: VR 37530 B

USA – ADI Israel Foundation: 30-0456686

KANADA – ADI Rehabilitation of Canada: 86477 4088 RR0001

Großbritannien – British Friends of ADI: 327766

Holland – Stichting ADI Israël (ANBI): 856245537

A. Zum einen versorgt ADI Negev – Nahalat Eran die gesamte Negev-Bevölkerung mit einem Rehabilitationsdienst, zumal es in der Umgebung einen akuten Mangel an paramedizinischen, therapeutischen und sonderpädagogischen Dienstleistungen gibt. Zum anderen bietet der Negev den Platz, die Freiheit und ein Rundum-Wohlgefühl, das man in keiner Großstadt bekommen wird. Das ist ein immenser Vorteil für schwerbehinderte Kinder und junge Erwachsene. Darüber hinaus trägt ADI Negev zur wirtschaftlichen Förderung der Region bei, in dem es über 500 Arbeitsplätze in vielen Gebieten schafft.

A. In ADI bekommen Kinder mit schwerwiegenden komplexen Behinderungen die Möglichkeit, in einer warmen und vertraulichen Umgebung zu leben, die sich stark von der sterilen und kalten Krankenhausatmosphäre abhebt. Pfleger und Krankenschwestern werden bestimmten Kindern zugewiesen, so dass sie einander vertraut sind; – die Zimmer und Klassen sind gemütlich eingerichtet und mit persönlichen Dingen von zu Hause dekoriert; die Pflege ist individuell und von Herzen.

Zudem geht das Leben ganz normal weiter. Kinder, die sonst ans Krankenhausbett gebunden wären, können am Unterricht teilnehmen und zur Therapie gehen, und dem Alltag nachgehen, während sie die individual auf sie abgestimmte medizinische Pflege bekommen, die sie benötigen.